Allgäuer Küche

>Brotzeit<
>Suppen<
>Hauptgerichte<
>Süßspeisen<

Powered by

aXweb - Solutions

Süßspeisen

Dampfnudla

Zutaten: 500 g Mehl, 20 g Hefe, 1/4 l Milch, 150 g Butterschmalz, 2 Eier, Salz

In etwas vorgewärmter, gezuckerter Milch wird die Hefe aufgelöst und gehen lassen. Dann fertigt man einen Vorteig, in dem man dieses Gemisch in die Mitte des Mehles gibt und dort eine halbe Stunde ruhen läßt. So dann gibt man die restliche, warme Milch und das Salz hinzu. Das Butterschmalz wird ein wenig erwärmt und schlägt die ganzen Eier, Salz, Zucker dazu und rührt es gut durch. Die Masse wird ebenfalls zum Vorteig gegeben und dieser Teig dann geschlagen, bis er Blasen wirft. An einem warmen Ort stellen und gehen lassen, bis er aufgeht. Danach sticht man vom Teig knödelgroße Stücke ab und lässt auch diese noch ca. 20 Minuten auf einem bemehltem Brett liegen, um ein Nachtreiben zu ermöglichen. In einem flachen Topf lässt man das Butterschmalz zergehen und gießt bis zu 2 cm hoch Wasser mit Salz und Zucker hinzu. Nun setzt man die Nudeln im Topf dicht nebeneinander und schließt mit einem Deckel gut zu. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten backen lassen. Dampfnudeln werden mit Kompott oder Vanillesoße gereicht.

Nonnenfürzle

Zutaten: 125 g Mehl, 3 Eier, 1 El Zucker, 50 g Butter, 1/4 l Milch, 1 Prise Salz, 1 El Backpulver

Mehl, Butter und Milch zu einem Brandteig fertigen, in dem man die Milch mit Salz und Butter zum Kochen bringen muss. Nach kurzem Aufwallen wird das Mehl im Ganzen eingerührt und zwar so lange, bis der Teig sich vom Topf löst. Man nimmt ihn vom Feuer, gibt nun die Eier mit Zucker und Backpulver mit etwas Mehl vermengt hinzu und verrührt alles. Mit einem Teelöffel kleine Knödel formen und im heißen Fett schwimmend backen.

Kaiserschmarrn

Zutaten: 300 g Mehl, Salz, knappe 0,5 l Milch, 5 Eigelb, 5 Eiweiß, 4 El Zucker, 50 g zerlassene Butter, 100 g Rosinen, Butter zum Ausbacken, Puderzucker zum Bestreuen

Aus den Zutaten einen dickflüssigen Pfannenkuchenteig herstellen. Die zerlaufene Butter mit den Rosinen hinzufügen und zuletzt den steifen Eischnee unterziehen. Fett in Stielpfanne eingießen, gut ausbacken lassen und dann mti zwei Gabeln in größere Stücke reißen, goldgelb backen. Eventuell schon in der Pfanne zuckern und kurz rösten, damit der Schmarrn schön glänzt. Auf heißer Platte anrichten, mit Puderzucker bestreuen und Kompott dazureichen.

Apfelküchle

Zutaten: 200 g Mehl, 3 Eier, je nach Eigröße 1 - 2 El Milch, 1 Prise Salz, 4 möglichst säuerliche Äpfel, 1 Zitrone, 1 El Zucker, 1 Tl Zimt

Man schält die Äpfel, entkernt sie und schneidet sie in 8 mm starke Scheiben, dann wendet man diese im ausgepressten Saft der Zitrone. So dann rührt man einen etwas festeren Pfannekuchenteig mit Mehl, Eiern, Milch und Salz an. Nach kurzem Eintauchen der vorbehandelten Apfelscheiben in den Pfannekuchenteig erfolgt das Ausbacken im Butterschmalz. Die Küchle werden heiß entnommen, nach dem Abtropfen nach Belieben mit dem Zimt-Zucker-Gemisch bestreut und heiß serviert.

Arme Ritter

Zutaten: 8 Scheiben altes Weißbrot (4 Semmeln), 3 Eigelb, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, geriebene Zitronenschale, 1/4 l Milch
Zum Panieren: 3 Eiweiß mit 2 El Wasser, Semmelbrösel
Zum Ausbacken: Fett, Zucker und Zimt

Eigelb, Zucker, geriebene Zitronenschale und etwas Salz mit Milch gut verschlagen, über die Weißbrotscheiben gießen, durchziehen lassen (Semmeln benötigen hierfür mehr Zeit als die Brotscheiben). Vorsichtig herausnehmen, in mit etwas Wasser verrührtem Eiweiß und Semmelbrösel panieren und in heißem Fett schwimmend auf beiden Seiten goldbraun backen. In Zucker und Zimt wenden, heiß servieren.

   >Rezepte<     >Kurverwaltungen<

© Allgaeuspezi.de 2002

>Wochentouren<     >Sitemap<