Leichte Touren

>Bolsterlanger Horn<
>Hochleite<
>Imberger Horn<
>Nebelhorn<
>Riedberger Horn<

Mittlere Touren

>Fellhorngrat<
>Fidererpass<

Schwere Touren

>Hindelanger Klettersteig<
>Widderstein<

Powered by

aXweb - Solutions

Imberger Horn in Bad Hindelang

Wegbeschreibung

Blick von der Bergstation auf den Hirschberg
Sie fahren die B 19 bis Sonthofen und nehmen die Abfahrt Richtung Hindelang. Fahren Sie bis zum Kreisverkehr und nehmen Sie die erste Ausfahrt. Nach ca. 600 - 800 m befindet sich der Parkplatz der Hornbahn in Bad Hindelang.

Tourbeschreibung

Blick während der TourNun haben Sie zwei Möglichkeiten. Wenn Sie eine Tagestour laufen möchten, dann beginnen Sie die Tour mit dem Weg rechts hinter der Parkplatzeinfahrt in Richtung Burgschrofen - Aussichtspunkt. Von dort geht es weiter zur Bergstation. Folgen Sie den Wegweisern.
Möchten Sie sich nicht so sehr anstrengen, gönnen Sie sich eine Bergfahrt. Von der Bergstation wandern Sie rechts in Richtung Imberger Horn.

Tourblick - Bergname leider nicht bekanntSind Sie schwindelfrei und trittsicher können über das Imberger Horn (den Wegweisern bitte folgen) gehen. Möchten Sie nicht so hoch hinaus, umwandern Sie es. Zuerst geht es in Richtung Straußbergsattel. Wandern Sie weiter in Richtung Mitterhaus. Der Weg dorthin ist sehr schmal, aber trotzdem gut zu begehen und wunderschön. Ihnen begegnen viele Blumen und eine richtig schöne Idylle. Vom Mitterhaus geht durch das Rettenschwangtal eine Teerstraße zurück zum Parkplatz.

Besonderheiten

Die Stadt Sonthofen hat unterwegs ein Schild aufgestellt “Der Weg ist in einem schlechten Zustand” (Stand 07/2002). Mich hat es zum Glück nicht abgeschreckt.
Für den Rückweg stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie die wunderschöne Ostrach genießen möchten und noch nicht müde sind, gehen Sie zuerst nach Bruck.
Etwas weniger weit, ist die Richtung nach Bad Oberdorf. Auch von dort können Sie an der Ostrach entlang laufen.
Oder wandern Sie von der Hornkapelle in Richtung Horn Alpe und dann zur Talstation. Bei dieser Möglichkeit ist allerdings unterwegs die Bergstation nicht mehr weit, so dass Sie sich auch eine Talfahrt gönnen können.

   >Rezepte<     >Kurverwaltungen<

© Allgaeuspezi.de 2002

>Wochentouren<     >Sitemap<